1 Le français ensemble: gemeinsame Workshops

Stufe
1. Zyklus 2. Zyklus 3. Zyklus
1 (KG) 2 (KG) 3 4 5 6 7 8 9 10 11
Sprache(n) Französisch, übertragbar auf andere Sprachen
Autorin Daniela Kappler

Seit 2013 gibt es im Tessin eine besondere Art des Schulunterrichts: Jedes Jahr kommen im Frühling Schülerinnen und Schüler sowie Lehrpersonen der Scuola elementare (im Tessin 7. Jahr der obligatorischen Schule) und des erstens Jahrs der Scuola media (im Tessin 8. Jahr der obligatorischen Schule) zu den Workshops «Le Français ensemble» zusammen, um sich kennenzulernen und gemeinsam zu lernen. Der Kanton und die Koordinationslehrkräfte für Französisch haben diese Workshops entwickelt. Dabei handelt es sich um ein Brückenprojekt mit einsatzbereiten Lernpfaden und Materialien, die jedes Jahr erneuert werden und Einblick in die Kultur französischsprachiger Länder oder Regionen geben, wie zum Beispiel Mali, die Romandie, Quebec und Polynesien. Die Workshops sind inhaltlich und vom Schwierigkeitsgrad her unterschiedlich. Alle in diesem Projekt involvierten Lehrkräfte treffen sich an einem allgemeinen Informationsanlass und danach bilateral, um die Schülerinnen und Schüler in Gruppen einzuteilen. Dabei werden die Fähigkeiten und die Persönlichkeit der Lernenden sowie die in den Workshops vorgesehenen Aktivitäten berücksichtigt. In jedem Fall bestehen die Gruppen je zur Hälfte aus Lernenden des letzten Jahrs der Scuola elementare (7. Jahr) und des ersten Jahrs der Scuola media (8. Jahr).

Lernende der Scuola elementare und der Scuola media begegnen sich

Am Tag der Begegnung zwischen den Klassensind die Lernenden in der Einstiegsphase alle zusammen. Danach finden sie an jedem Posten des Workshops eine Aufgabe, die sie in ihrer Gruppe innert zwei Stunden lösen müssen. Oft helfen die Lernenden der Scuola media den Lernenden der Scuola elementare: «Bevor ich mich auf dieses Abenteuer einliess, hatte ich Angst, aber die Schüler der ersten Oberstufe haben mir viel geholfen und ich konnte meine Ideen einbringen.» Gegen Ende des Treffens wird alles zusammengetragen, und pro Posten präsentiert ein Sprecher den anderen Gruppen die eigene Arbeit. Den Lernenden bleibt nicht nur ein Poster über die geleistete Arbeit als Erinnerung an die Themen und die verwendeten sprachlichen Ausdrücke, sondern später auch die Möglichkeit, im Unterricht der Scuola elementare und der Scuola media durch ein Spiel wieder auf die Inhalte zurückzukommen. Dieses Spiel, zum Beispiel ein Leiterspiel, wurde bereits von der Koordinationsgruppe für Französisch vorbereitet. «Ich habe viel über Mali und Französisch gelernt», erzählt ein Schüler nach dem Workshop.

Auswirkungen auf die Lernenden sowie auf die Lehrpersonen

Im Laufe der Jahre wurden die ehemaligen Schülerinnen und Schüler des letzten Primarschuljahres (7. Jahr) zu Tutoren der jüngeren Schülerinnen und Schüler. Einige schätzen diese Verantwortung und können für einmal vergessen, zu den «Kleinen» der neuen Schule zu gehören. Was die Lehrkräfte der Scuola media betrifft, wird ihnen immer mehr bewusst, welche Kenntnisse und Kompetenzen die Schülerinnen und Schüler aus der Primarschule mitbringen. Schliesslich lernen auch die Koordinationslehrpersonen aus der Weiterentwicklung der Workshopaktivitäten, insbesondere durch die Erstellung und Antizipierung/Differenzierung des Materials (grafisch, technisch und didaktisch). Für das Jahr 2017 wird bereits mit Spannung der Kursinhalt über Belgien erwartet.

Weitere Informationen über alle Kursinhalte von «Le Français ensemble» und zum Zugang zum Material (auf Anfrage), siehe scuolalab.edu.ti.ch.

In den Lehrplänen und Lehrmitteln

Mit dem Instrument «Le Français ensemble», das von der Koordinationsgruppe für Französisch ausgearbeitet wurde, sollen die gegenseitige Kenntnis und die Koordination des Französischunterrichts zwischen Scuola elementare und Scuola media verbessert werden. Es entstand aus vorangehenden Entscheidungen des Kantons betreffend Methodik, um die vertikale Kohärenz im Fremdsprachenunterricht zu fördern: «Alex et Zoé» als einziges Lehrmittel vom 5. Jahr der obligatorischen Schule (Scuola elementare) bis zum 8. Jahr (Scuola media); eine Koordinationsgruppe für Französisch; die Stossrichtungen der Riforma 3; und Tandemprojekte zwischen Klassen und «freiwilligen» Lehrkräften der zwei Schulstufen (2008–2011). Die Koordinationsgruppe für Französisch stützte sich darauf, um den Brücken-/Tandemprojekten eine Systematik zu geben und ad hoc Kursinhalte und Vertiefungsmaterial über die frankofonen Regionen auszuarbeiten – auch deshalb, weil in den drei Bändern des Lehrmittels «Alex et Zoé» die Frankofonie «nur» erwähnt wird.

Das Ziel, den bald übertretenden Siebtklässlern die Scuola media näher zu bringen und durch eine besondere Unterrichtsform Hemmungen abzubauen und die Schülerinnen und Schüler zu motivieren, wurde erreicht. Dies bestätigt einerseits ein Monitoring (Paglia Tozzini, 2013), andererseits die konstante Zunahme der Anmeldungen für das Projekt (von 35 auf über 50 Schulpaare). Das Projekt passt genau in den neuen Tessiner Lehrplan (2015), der – wie der PER und der Lehrplan 21 – alle drei Schulstufen umfasst und den Fortschritt und die Kohärenz der Lehrinhalte regelt (Kenntnisse, Handlungen, Haltungen).

Auf Schulebene

Auf kantonaler Ebene geniesst das Projekt «Le Français ensemble» Pionierstatus im Vergleich zu allen anderen Fächern und ist ein alljährliches Ritual geworden. Die Autorinnen und Autoren werden bei der weiteren Verbesserung der sprachlich-kulturellen, didaktischen und organisatorischen Aspekte unterstützt, um die gegenseitige Kenntnis und den symmetrischen und asymmetrischen Dialog zu fördern. Die Workshops werden in der Regel in den Schulhäusern der Scuola media durchgeführt, zu denen sich die Klassen der Scuola elementare des Schulkreises begeben. In diesen Schulhäusern werden in einem Saal, in dem 45–50 Schülerinnen und Schüler Platz haben, die Posten mit dem Material vorbereitet. Beide Schulen unterstützen die teilnehmenden Lehrkräfte (Entlastung, Stellvertretung, Reisespesen usw.).

Die bibliographischen Angaben finden Sie im Dokument «Was sagt die Forschung dazu».

Downloads zum Beispiel

«Le Français ensemble»: gemeinsame Workshops für Klassen der Scuola elementare und der Scuola media (pdf)
Was sagt die Forschung dazu (pdf)

Diese Seite in: Français Italiano

Letzte Aktualisierung dieser Seite: 31.10.2017

Job