educa.Sprachen - Gute Praxis

Austauschprojekte gut gestalten, die mündlichen Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler in der Fremdsprache bewerten, muttersprachige Schülerinnen und Schüler angemessen fördern, Sprachräume schaffen – die vorliegende Publikation enthält 28 Beispiele Guter Praxis für den Sprachenunterricht in der obligatorischen Schule.

Die Beispiele Guter Praxis wurden von Didaktikerinnen und Didaktikern und von Lehrpersonen erstellt – aus dem schweizerischen Kontext, für den schweizerischen Kontext. Sie können ergänzend zu den bestehenden Lehrmitteln eingesetzt werden. Teilweise sind Materialien enthalten, die direkt im Unterricht eingesetzt werden können.

Die Beispiele Guter Praxis richten sich an Lehrpersonen, die Sprachen unterrichten, und an die Ausbildnerinnen und Ausbildner von Lehrpersonen im Sprachenbereich. Einige Themen können auch für Schulleiterinnen und Schulleiter oder die Mitarbeitenden von kantonalen Verwaltungen von Interesse sein, so die Beispiele zur Organisation von klassenübergreifenden Sprachprojekten oder zum Austausch.

Herausgeber der Beispiele Guter Praxis ist die Schweizerische Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren (EDK). Sie versteht die Publikation als Unterstützung für die Kantone bei der laufenden Umsetzung eines wirkungsvollen und motivierenden Sprachenunterrichts.



Gute Praxis im Sprachunterricht
Beispiele für den Unterricht der Landessprachen und Englisch für die obligatorische Schule
© 2017, Generalsekretariat der EDK

Diese Seite in: Français Italiano

Letzte Aktualisierung dieser Seite: 31.10.2017

Job